Oberer und Unterer Totpunkt - Mororensachversträndiger

Ingenieurbüro für Verbrennungsmotoren GmbH

öffentlich bestellter und vereidigter Motorensachverständiger - Dipl. - Ing. (FH) Jörg Schulz

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Inhalt Wissenswertes
Oberer und Unterer Totpunkt

Oft gibt es Fragen zu der Herkunft dieser Begrifflichkeiten. Warum Totpunkt? Was oder wer ist hier tot?

Der Begriff kommt aus der Mechanik. Die Totpunktlage eines Kurbeltriebes ist dann gegeben, wenn die 3 Achsen:

  1. Kurbelwellenachse,
  2. Pleuelachse und
  3. Kolbenlängsachse

in einer Ebene liegen.

Aber hier ist tatsächlich etwas tot. Die Kolbengeschwindigkeit ist in den Totpunkten null m/s. Der Kolben kommt im Totpunkt zum Stillstand und wird dann wieder beschleunigt und verzögert. Aus diesem Grund haben die Pioniere der Motorenentwicklung auch diese anschaulichen Begriffe gewählt.
Impressum  Datenschutz © Copyright 2018-Ingenieurbüro für Verbrennungsmotoren GmbH- Dipl-Ing. (FH) Jörg Schulz    
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü