Rollenleistungsprüfstand - Mororensachversträndiger

Ingenieurbüro für Verbrennungsmotoren GmbH

öffentlich bestellter und vereidigter Motorensachverständiger - Dipl. - Ing. (FH) Jörg Schulz

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Inhalt Wissenswertes
Rollenleistungsprüfstand

Soll die Leistung eines Motors, der in einem Kraftfahrzeug eingebaut ist, ermittelt werden, geschiet dies auf einem Leistungsprüfstand.

Grundsätzlich wird mit dem Rollenleistungsprüfstand die Radleistung ermittelt. Dieser Wert wird mit Hilfe von Umrechnungsfaktoren und Korrekturwerten auf die Motorleistung umgerechnet. Dieses Verfahren ist für die Leistungsbestimmung eines Kraftfahrzeugmotors hinreichend genau.

In diesem Beispiel beträgt die Motorleistung 133 kW. Sie wird durch Addition der Radleistung 111 kW (oberer roter Wert) und der Schleppleistung 22 kW (unterer blauer Wert) berechnet. Die Schleppleistung wird durch den Widerstand des Antriebsstranges generiert. In dem gelben Rechteck wird der gemessene Wert mit Korrekturwerten für den Luftdruck und der Lufttemperatur auf 132,6 kW angepasst.
Impressum  Datenschutz © Copyright 2018-Ingenieurbüro für Verbrennungsmotoren GmbH- Dipl-Ing. (FH) Jörg Schulz    
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü