Leistungen - Mororensachversträndiger

Ingenieurbüro für Verbrennungsmotoren GmbH

öffentlich bestellter und vereidigter Motorensachverständiger - Dipl. - Ing. (FH) Jörg Schulz

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Im Rahmen meiner Tätigkeit als Motorensachverständiger erstelle ich auf der Grundlage einer richtlinienorientierten Motorenbefundung und instrumentellen Analyse bei Motorenschäden europaweit Gutachten zu Schadensursachen und Beweissicherungsgutachten für:

  • Gerichte
  • Automobilhersteller
  • Autohäuser
  • Versicherer
  • Rechtsanwälte
  • Kfz-Sachverständige
  • Kfz-Werkstätten
  • Reedereien
  • Werften
  • Eigner
  • Leasinggesellschaften
  • Fuhrparkmanager
  • Garantieversicherer
  • kommunale Einrichtungen (z. B. Feuerwehr, Bauhof etc.)
  • Motoren-Instandsetzungsbetriebe
  • Hersteller von Motorenbauteilen
  • Zulieferer aus dem automotive Bereich und
  • private Auftraggeber

zu verschiedenen Fragestellungen.


Diese Motoren können als Otto- und Dieselmotoren sowie Gasmotoren in:

  • Motorrädern
  • Trikes
  • Quads
  • Personenkraftfahrzeugen
  • Nutzkraftfahrzeugen
  • Baumaschinen
  • Lokomotiven
  • Oldtimer
  • Minen- und Bergwerksfahrzeuge
  • Luftfahrzeugen (Kolbentriebwerke)
  • Land- und Agrarmaschinen
  • selbstfahrende Arbeitsmaschinen
  • Stationärmotoren (z. B. Feuerlöschdiesel)
  • Blockheizkraftwerken
  • Gartenmaschinen (z. B. Rasenmäher) etc.
  • Stromerzeugern
  • Booten
  • Schiffen und
  • leichten Wasserfahrzeugen / Sportbooten

als Antrieb verbaut sein.


Das Fachgebiet der Verbrennungsmotorentechnik ist sehr umfassend und wird durch die fortschreitende technologische Entwicklung immer komplexer. Deshalb bin ich sehr bemüht auf dem neusten Stand der Technik hinsichtlich meines Wissens und meiner technischen Ausstattung zu sein, um alle Ursachen von Motorschäden ermitteln zu können. Professionalität ist unser Anspruch. Mit unserer weitreichenden Erfahrung und unserem Wissensstand auf dem Gebiet der Motorentechnik bieten wir ein hohes Maß an Kompetenz, Zuverlässigkeit und Flexibilität für unsere Auftraggeber.

Durch verschiedene stetig optimierte Analysemöglichkeiten, wie zum Beispiel Endoskopie, Härteprüfung nach Rockwell und Brinell, Mikrohärteprüfung nach Vickers, Messung der Oberflächenrauhigheit von Bauteiloberflächen, Längenmessgeräte zur Bauteilvermessung, Rissprüfung durch das Farbeindringverfahren, Makroskopie und Mikroskopie sind sehr oft die belastbaren und beweissicheren Schadensursachen zu ermitteln.

Bei der Rekonstruktion von Motorenschäden ist es in den meisten Fällen unumgänglich die geschädigten Bauteile respektive Baugruppen bzw. Betriebsstoffe einer instrumentellen Analyse im Labor zu unterziehen. Bei der Schadanalyse von geschädigten Bauteilen steht die Detektion der vorliegenden Verschleißmechanismen im Vordergrund, um die gerichtsfesten Nachweise zur Primärschädigung zu dokumentieren.

Darüber hinaus arbeite ich mit externen Laboren zur Betriebsstoffanalyse und Bauteilprüfungen zusammen, wenn es zum Beispiel um die Analyse von Motorenschmieröl, der Elementanalyse im mikroskopischen Maßstab mit Hilfe der Energiedispersiven Röntgenspektroskopie (EDX) oder der Untersuchung von Bruchflächen von Bauteilen (Fraktografie) unter dem Rasterelektronenmikroskop (REM) bis zu einer Vergrößerung von 100.000 : 1 geht.
Impressum  Datenschutz © Copyright 2018-Ingenieurbüro für Verbrennungsmotoren GmbH- Dipl-Ing. (FH) Jörg Schulz    
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü